UV-Direktdigitaldruck auf Holz

Projekt „Weltausstellung Reformation 2017“ der Fachhochschule Kuchl, Salzburg

 

Für dieses Projekt der Studiengänge Holztechnologie & Holzbau und Design & Produktmanagement der Fachhochschule Kuchl wurden beigestellte Holzbretter im UV-Direktdigitaldruck (inkl. Weißhinterlegung für eine bessere Farbwirkung) bedruckt. Insgesamt wurden 56 Holzbretter im Format 2220 x 240 mm und 2 Stück im Format 3300 x 240 mm 4-färbig digital bedruckt.

STAINER sponserte mit den Holzdrucken das ergreifende Projekt der FH Kuchl, welches sich mit der aktuellen Flüchtlingsthematik beschäftigt. Die öffentlich zur Schau gestellte, ungerechte Verteilung von Ressourcen sei der Grund weswegen Krieg und Ungerechtigkeit entstehen, so Michael Ebner, künstlerischer Leiter des Projektes. Aus diesem Grund seien unzählige Menschen auf der Flucht.

uv-direktdigitaldruck, holzdruck, weltausstellung reformation 2017, fachhochschule kuchl
uv-direktdigitaldruck, holzdruck, weltausstellung reformation 2017, fachhochschule kuchl
uv-direktdigitaldruck, holzdruck, weltausstellung reformation 2017, fachhochschule kuchl
uv-direktdigitaldruck, holzdruck, weltausstellung reformation 2017, fachhochschule kuchl
uv-direktdigitaldruck, holzdruck, weltausstellung reformation 2017, fachhochschule kuchl
uv-direktdigitaldruck, holzdruck, weltausstellung reformation 2017, fachhochschule kuchl

Studierendenwettbewerb
zur Weltausstellung Reformation in Wittenberg

Anlässlich des Lutherjahres (500-Jahr-Jubiläum der Vorstellung der Thesen von Martin Luther) schrieb der Verein Reformationsjubiläum 2017 einen Wettbewerb unter 21 Hochschulen in Österreich, Deutschland und der Schweiz aus. Gesucht wurde die besten Installationen für die Weltausstellung Reformation. Im Torraum „Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung“ konnte das Team der Studiengänge Holztechnologie & Holzbau und Design & Produktmanagement der Fachhochschule Kuchl überzeugen.

Das Projekt teilt sich in vier erlebbare Themenfelder:

Sakralraum

Als offene Kuppelanordnung aus flexiblen, gefochtenen Holzlamellen steht der Sakralraum symbolisch für Erbauung, Inspiration und Kontemplation.

Flechtboote

Ca. 40 geflochtene Holzboote treiben, teils mit Wasser gefüllt, ziellos im Schwanenteich der Anlage. Gebaut wurden die Boote in Workshops von in Zusammenarbeit mit Handwerkern, Asylsuchenden, Studierenden und Professoren und stehen einerseits für das Scheitern im Mittelmeer, andererseits für die Hoffnung der Überlebenden.

Flüchtlingsboot

Ein originales Flüchtlingsboot gilt als Hauptstück der Installation und soll durch seine Anwesenheit an die Gleichzeitigkeit ungelöster Fragestellungen erinnern.

Pavillons

Zwei Holzpavillons sind in einen Informations- und in einen Workshop Pavillon geteilt und sollen gleichzeitig informieren und Raum für spontane Mitarbeit der Besucher bieten. Ausgestellt sind auch die Konterfeis der Teilnehmer der internationalen Workshops, gedruckt im UV-Direktdigitaldruck auf Holzbretter. Überzeugen kann auch der Aufbau der Pavillons, welcher durch die verwendeten Materialien und die Transportfähigkeit innovativ und zukunftsfähig ist.

Mehr zum Thema Werbetechnik
Zurück zu Projekte Werbetechnik